Die richtige Vorbereitung für einen Wohnmobil-Urlaub 2019

Es ist einfach ein schönes Gefühl: Einsteigen, Motor starten und Natur erleben – und immer spontan zu entscheiden, wo man halten möchte. Wer Urlaub mit dem Wohnmobil machen möchte, sollte sich bei aller Spontanität optimal vorbereiten. Damit Sie Ihren Urlaub unbeschwert genießen können, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps und Infos für die Urlaubssaison 2019 zusammengestellt.

Wohnmobil richtig beladen

Gegenstände wie Campingmöbel, Grill und Geschirr müssen im Wohnmobil richtig verstaut und gesichert werden. Ein sicheres Fahren hängt eng mit der richtigen Beladung zusammen. Ist das Fahrzeug nicht richtig bzw. ungleichmäßig beladen, kann die Beladung das Wohnmobil hinten „herunterdrücken“ und so die Vorderachse aushebeln. Gleichzeitig ist das Fahrzeug anfälliger für Seitenwind und Schwankungen. Damit Sie sicher und entspannt unterwegs sind, haben wir für Sie eine Checkliste mit den besten Tipps für eine optimale Beladung zusammengestellt:

  • Leichte Gegenstände in den oberen Staufächern verstauen
  • Schwere Gegenstände in den unteren Staufächern und möglichst nahe bei der Achse verstauen
  • Keine losen Gegenstände herumliegen lassen
  • Achtung beim Dachgepäck: Wenn Ihr Wohnmobil über einen Dachgepäckträger verfügt, beachten Sie auf jeden Fall die zulässige Dachlast. Diese ist in den Fahrzeugpapieren notiert. Egal was Sie auf Ihrem Dach verstauen möchten, Sie sollten Dachlasten immer mit Zurrgurten sichern.
  • Heckgarage: In diesem geräumigen Stauraum im Heckbereich des Fahrzeuges lassen sich optimal Gegenstände wie Zelt oder Möbel verstauen. Bei schwerem Ladegut, wie beispielsweise einem Motorroller kann durch die Hebelwirkung ein Ungleichgewicht der Achsen entstehen. Es ist daher wichtig im Vorfeld zu klären, für welches Gewicht die Hinterachslast und Tragfähigkeit des Garagenbodens ausgelegt sind.

Wenn Sie in Ihrem Wohnmobil alles verstaut haben, achten Sie darauf, dass die Einzelachslasten sowie die Gesamtlast des Fahrzeuges nicht überschritten werden. Denn nichts ist ärgerlicher, als alles sicher eingepackt und verstaut zu haben, um dann beim Wiegen festzustellen, dass das Wohnmobil zu schwer ist. Um diesem Ärgernis vorzubeugen, haben wir einige Tipps für Sie, wie Sie ganz einfach Gewicht einsparen können:

  • Abwassertank regelmäßig leeren
  • Frischwassertank erst am Zielort füllen
  • Geschirr aus Glas mitnehmen (extrem leicht sowie 100% Kunststofffrei)
  • Fahrräder, Surfbrett etc. vor Ort anmieten

Vor allem in der Urlaubszeit werden Wohnmobile verstärkt von der Polizei kontrolliert. Wenn sich dabei herausstellt, dass Ihr Wohnmobil zu schwer ist, kann es schnell teuer werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Gewicht Ihr beladenes Wohnmobil hat, lassen Sie dieses an einer öffentlichen Waage wiegen, beispielsweise an Recyclinghöfen. Informieren Sie sich am besten online, wo sich in Ihrer Nähe die nächste öffentliche Waage befindet.

Technik überprüfen

Bevor es auf die Reise geht, muss der Zustand des Wohnmobils technisch einwandfrei sein. Eines der überlebenswichtigsten Bauteile am Fahrzeug ist wohl die Bremse. Kontrollieren Sie vor der Fahrt immer, ob diese einwandfrei funktionieren. Vor allem dann, wenn das Wohnmobil lange nicht genutzt worden ist.

Wichtig ist auch, dass die Reifen nicht zu alt sind. Nach spätestens sechs Jahren sollten diese gewechselt werden. Wir empfehlen Ihnen auch, den Reifendruck zu messen und gegebenenfalls anzupassen. Der empfohlene Reifendruck ist im Fahrzeughandbuch notiert. Für die Profiltiefe sind gesetzlich 1,6 mm vorgeschrieben, empfohlen sind jedoch mindestens 4 mm. Die Profiltiefe können Sie übrigens ganz einfach selbst messen: Nehmen Sie dafür eine Ein-Euro-Münze und stecken Sie sie in das Profil des Reifens, ist der goldene Rand nicht mehr sichtbar, ist die Profiltiefe noch in Ordnung.

Checken Sie auch unbedingt den Motor sowie den Ölstand. Zudem müssen alle Leuchten und Blinker vor der Abfahrt einwandfrei funktionieren.

Der Karabag-Wohnmobil-Urlaubs-Check

Gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie Ihr Wohnmobil von unserem Service-Team rundum durchchecken. Wir prüfen unter anderem eingehend die Füllstände Ihres Wohnmobils, die Beleuchtungsanlage sowie den Ladezustand der Starter- und der Wohnraumbatterie. Unser Wohnmobil-Urlaubs-Check garantiert Ihnen einen pannenfreien und somit noch entspannteren Urlaub.

Urlaubs-Check für 29 Euro

Ich packe meinen Koffer

An das Einpacken von Kleidung, Essen und Trinken etc. vor der großen Reise denken die meisten automatisch. Es gibt aber auch Dinge, die schnell vergessen werden. Meist merkt man erst auf dem Campingplatz, wie dringend man diese Dinge doch benötigt. Welche das sind, haben wir für Sie zusammengestellt:

  • CEE-Stromkabel & Adapter CEE-Schuko-Stecker sowie eine Kabeltrommel. Diese technische Ausstattung ist sehr wichtig, um im Außenbereich des Campingplatzes Strom zu bekommen.
  • Wäscheständer: Die Wäsche vor dem Wohnmobil aufhängen zu können, ist wesentlich praktischer, als sie an durch das Wohnmobil gespannten Leinen aufzuhängen.
  • Campingstühle und Klapptisch: Für die entspannten Momente unter der Markise des Wohnmobils
  • Taschenlampe und Ersatzbatterien: Eine Taschenlampe ist vor allem dann wichtig, wenn man nachts auf die Camping-Toilette huschen muss. Sollte die Taschenlampe nicht mehr leuchten, sind Ersatzbatterien essentiell.

Versicherung abschließen

Bevor Sie mit Ihrem Wohnmobil in den Urlaub aufbrechen, ist es sinnvoll, über folgende Zusatzversicherungen nachzudenken:

Schutzbrief

Ein Schutzbrief von Ihrer Kfz-Versicherung bietet zusätzliche Services im Falle eines Defekts oder Schadens am Fahrzeug, ähnlich wie die Mitgliedschaft in einem Automobil-Club. Oftmals sind Pannen- und Unfallhilfe, Abschlepp-Service, Bergung oder die Bereitstellung eines Mietwagens beim Komplettausfall des Fahrzeug enthalten. Gegebenenfalls werden auch Übernachtungskosten sowie Fahrzeug- und Krankenrücktransport übernommen.

Inhaltsversicherung

Wenn Sie mit Ihrem Wohnmobil unterwegs sind, haben Sie nicht selten auch teures Zubehör an Bord. Eine Inhaltsversicherung ist eine Art „mobile Hausratversicherung“ und versichert lose Gegenstände wie z.B. Tablets, Fotokameras oder die teure Campingausrüstung im Fahrzeug.

Die besten Stellplätze finden

Wenn Sie ohne Reservierung unterwegs sein wollen und einfach spontan vor Ort gucken möchten, wo Sie halten möchten, stehen Ihnen verschiedene Smartphone-Apps zur Verfügung. Drei tolle Apps möchten wir Ihnen hier vorstellen, mit denen Sie ganz einfach Camping- oder Stellplätze in Ihrer Nähe finden können.

Camparound (mit Buchungsfunktion)

Diese Camping-App ist ein digitaler Reisebegleiter. Mit der App finden Sie unter Verwendung diverser Filter und Kategorien schnell und einfach Campingplätze, die in der Umgebung liegen. Egal ob Sie lieber direkt an den Strand wollen, etwas Familien-freundliches suchen oder FKK-Urlaub machen möchten, mit camparound sollten Sie fündig werden.

Preis: Kostenlos erhältlich | Download iOS Download Android

Campercontact

Die App greift auf die nach eigenen Angaben größte Datenbank an Wohnmobilstellplätzen in über 50 Ländern in Europa zurück. Anhand der ausführlichen Reviews und Bewertungen anderer Nutzer können Sie sich schon vorab ein genaues Bild vom gewählten Stellplatz machen.

Preis: Kostenlos erhältlich | Download iOS Download Android

ProMobil Stellplatz-Radar

In der App können Sie meist auf einen großen Fundus an Bewertungen zurückgreifen und direkt anrufen, um einen Platz für Ihr Wohnmobil zu reservieren. Zudem haben Sie auch gleich die Erreichbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln, lokale Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten übersichtlich aufgelistet. Die kostenpflichtige Stellplatz-Radar Plus-Version (5,99€) kann auch offline verwendet werden.

Preis: Kostenlos erhältlich – Download iOSDownload Android


Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub mit dem Wohnmobil!

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies

Dies tun wir, um unsere Webseite besser gestalten und weiterentwickeln zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Mehr Infos OK