Fiat Ducato vs. Ford Transit

In der Klasse der mittleren Nutzfahrzeuge stellt sich der Fiat Ducato nicht minder traditionsreichen Wettbewerbern wie dem seit 1965 produzierten Ford Transit. Beide Modelle sind preisgekrönt, beide in der Vergangenheit u.a. zum “Van of The Year” gewählt. Umso spannender ist die Frage, welcher Transporter im Direktvergleich vorne liegt.

Die Vorteile des Fiat Ducato

  • Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Größerer Laderaum mit mehr Laderaumvolumen

  • Assistenzsysteme

  • Neungang-Automatik

  • Geringe Reparaturkosten

Die Vorteile des Ford Transit

  • Ab 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht mit Zwillingsbereifung verfügbar
  • Größere maximale Laderaumlänge
  • umfangreiche Serienausstattung (Laderaumverkleidung halbhoch, Vinylboden im Laderaum)
  • Optionen wie Fahrspurassistenz und Müdigkeitswarner
  • Wartungsintervalle von 50.000 km oder zwei Jahren

Die Kandidaten

In diesem Fahrzeug-Vergleich stellen wir den Fiat Ducato Kastenwagen L2H2 mit dem 140 Multijet-Motor und 103 kW (140 PS) dem Ford Transit Kastenwagen L2H2 2,0 TDCi mit 96 kW (130 PS) gegenüber.

Volle Kraft voraus: die Motoren

Testsieger: Der Ducato hat in Sachen Motoren die Nase vorn und besticht durch größere Varianz, mehr Power und der Natural Power Erdgas-Option.
Punkteverteilung: Fiat Ducato: 5|5 / Ford Transit: 3|5

Für die Baureihe 2020 hat Fiat die Motoren des Ducato weiter optimiert und den Verbrauch bei steigender Leistung gedrosselt. Inzwischen gibt es das Modell in vier Diesel-Varianten (120, 140, 160, 178 PS), dazu kommt die umweltschonende Erdgas-Ausführung Natural Power. Die Motoren-Auswahl des Ford Transit beschränkt sich hingegen auf nur drei Optionen: 105, 130 und 130 PS mit Mild-Hybrid. Eine Erdgas-Ausführung gibt es beim Ford Transit nicht. Sowohl die Motoren des Fiat Ducato als auch die des Ford Transit entsprechen der Euro 6d-Temp-Norm.

Sie wollen noch mehr über die neuen Ducato-Motoren erfahren? Dann schauen Sie sich auch den Motorenvergleich an:

Fahrzeug-Vergleiche

Wer hat den niedrigeren Verbrauch?

Testsieger: Im Stadtverkehr hat der Ducato die Nase vorn. Der Ford Transit überzeugt hingegen außerstädtisch.
Punkteverteilung: Fiat Ducato: 4|5 / Ford Transit: 4|5

Der Fiat Ducato ist innerstädtisch das sparsamsere Fahrzeug. Ermöglicht wird dies unter anderem durch eine Schaltanzeige, das Comfortmatic-Getriebe, Geschwindigkeitsbegrenzung und Start&Stopp-Automatik. Mit dem neuesten Update führt Fiat Professional die Neungang-Automatik für die drei stärkeren Diesel-Motoren ein. Das drosselt vor allem im Stadtverkehr bei Stopp-and-Go den Kraftstoff-Verbrauch. Innerstädtisch kommt der Ducato im Schnitt mit 7,1 l/100 km  aus, der Transit benötigt in der Stadt durchschnittlich 0,5 Liter mehr. Dafür verbraucht der Ford Transit außerhalb der Stadtgrenzen weniger. Dort kommt er mit 7,6 l/100 km aus, der Ducato benötigt im Schnitt 8,2 Liter.

 

Die äußeren und die inneren Werte

Testsieger: Der Ducato überzeugt mit kompakterer Bauweise und dennoch größerer Ladekapazität.
Punkteverteilung: Fiat Ducato: 4|5 / Ford Transit: 3|5

Der Ford Transit wartet mit einer umfangreichen Serienausstattung auf, zu der unter anderem eine halbhohe Laderaumverkleidung und die Möglichkeit des Vinylbodens im Laderaum gehört. Das macht optisch etwas her und verschafft dem Transit einen ästhetischen Vorteil gegenüber vielen Konkurrenten. Allerdings geht das auf Kosten der Praktikabilität. Die kompakteren Außenmaße hat der Ducato. 5.413 mm Außenlänge des Ducato stehen 5.531 mm des Ford Transit gegenüber und auch in der Breite ist der Ducato ein wenig bescheidener. Die Überraschung: Trotz des schmaleren Designs toppt der Ducato den Transit beim maximalen Laderaumvolumen. In den Fiat Ducato passen 1,5 m³ mehr als in den Ford. Insgesamt ermöglicht das niedrige Leergewicht des Fiats außerdem eine Nutzlast in Höhe von 1.065 kg, damit können Sie über 200 kg mehr transportieren als mit dem Ford Transit.

Einfache Zugänglichkeit und Handhabung

Testsieger: Praktikabilität vor allem hinsichtlich Arbeitsprozesse wird beim Fiat Ducato groß geschrieben.
Punkteverteilung: Fiat Ducato 4|5, Ford Transit 3|5

Sie müssen viel Material transportieren und das Be- und Entladen gehört zu Ihrem täglichen Arbeitsprozess? Dann wissen Sie um die Vorteile einer niedrigen Ladekante. Gerade, wenn Sie sich für den Ford Transit mit Heckantrieb interessieren, müssen Sie dahingehend allerdings Abstriche machen. Mit 614 mm Höhe liegt diese im Ford beinahe 80 mm über der Ladekante des Fiat Ducato. Zudem ist im Transit eine Stufe zum Laderaum verbaut, die zwar für den Zustieg hilfreich ist, im Arbeitsprozess allerdings hinderlich sein kann. Gleiches gilt für die Schiebe- und Hecktüren. Auch hier ist das Fiat-Modell praktikabler angelegt und lässt mit 1.900 mm nach oben 152 mm mehr Spielraum als der Ford Transit.

Maximaler Komfort und Sicherheit

Testsieger: Der Ducato wartet mit der umfassendsten Serienausstattung in puncto Sicherheit auf.
Punkteverteilung: Fiat Ducato 4|5, Ford Transit 3|5

Komfort bekommt auch im Arbeitsalltag einen immer höheren Stellenrang. Das vielleicht wichtigste Kriterium dabei ist, dass die Praktikabilität des Fahrzeugs bei diesen Anpassungen nicht verloren geht. Sowohl der Fiat Ducato als auch der Ford Transit tragen diesem Anspruch Rechnung. Fiat Professional hat die Ausstattung des Fahrzeugmodells Ducato 2020 weiter optimiert und nicht nur viele moderne und praktische Detaillösungen wie einen Tablet-Holder in die Fahrerkabine gebracht, sondern auch das größte Paket an Sicherheitsausstattung in Serie. Dazu gehört das Stabilitätssystem ESC+, Überschlagvermeidung und adaptive Lastkontrolle, Tagfahrlicht, Reifendrucksensor, Spurhalteassistent, Aufprallvermeidung und vieles mehr. Im Vergleich dazu hat Ford in seinem Transit noch einiges zu tun. Zwar nennt der Transit mit seinen vielen abschließbaren Abteilen, der Fahrspurassistenz und dem Müdigkeitswarner einige wichtige Feature sein eigen, ansonsten ist das Ford-Angebot aber ausbaufähig. Zudem überzeugt der Ducato mit einer wesentlich besseren Wendigkeit und Stabilität und zeigt im Vergleich zum Transit eine bessere Gewichtsverteilung der Ladung durch eine breitere Spur und kürzere Überhänge.

Einzigartige Individualität

Testsieger: Auch in diesem Punkt hat der Ford Transit das Nachsehen und kann der Wandelbarkeit des Ducatos nicht standhalten.
Punkteverteilung: Fiat Ducato 5|5, Ford Transit 3|5

Der Ford Transit ist ein solides Modell, Wandelbarkeit gehört aber nicht zu seinen herausragenden Fähigkeiten. Beim Fiat Ducato hingegen ist eben diese Eigenschaft eine Kernkompetenz. Der Fiat Ducato besitzt als Kastenwagen mit 4 Radständen und 3 Dachhöhen die breiteste Auswahl an Aufbauten im gesamten Segment und bietet eine große Varianz an branchenspezifischen Auf- und Ausbau-Lösungen. Dank individueller Regalsysteme kann der Laderaum Ihren individuellen Branchen-Bedürfnissen angepasst werden. Viele Ducato-Modelle sind mit kompletter Ausstattung als Einrechnungsfahrzeuge lieferbar. Zum Beispiel das Frischdienstfahrzeug, KEP-Fahrzeuge und der Werkstattwagen. Die Branchenmodelle Pharma- und Frischdienstumbau generieren einen Temperaturbereich von 0°C bis +25°C bei Außentemperaturen zwischen -20° C und +40° C. Dieser Ausbau ist ein Alleinstellungsmerkmal des Fiat Ducato.

 

Infotainment-Ausstattung

Testsieger:  Sowohl Ford als Fiat arbeiten mit innovativen Infotainment-Technologien und nehmen sich in diesem Bereich nicht gegenseitig die Butter vom Brot.
Punkteverteilung: Fiat Ducato 4|5, Ford Transit 4|5

Die Möglichkeit erreichbar zu sein und in der Fahrerkabine Infotainment nutzen zu können, gehört inzwischen zum zeitgemäßen Autofahren. Beide Fahrzeughersteller bieten für ihre Modelle daher entsprechende Technologien. Ford arbeitet mit Ford SYNC, mit welchem Apple- oder Android-Geräte gekoppelt werden können. Das eröffnet in der Fahrerkabine ein breites Portfolio und Möglichkeiten wie Sprachsteuerung, Navigation und Apple Carplay. Gesteuert wird das System durch Sprachsteuerung oder Touchscreen. Auch Fiat hat in der Kategorie Infotainment aufgeholt und arbeitet im neuen Ducato 2020 inzwischen nicht mehr nur mit Android Auto sondern auch mit Apple Carplay, das ebenso wie Ford eine Handhabung über Touchscreen und Sprachsteuerung sowie über Tasten am Lenkrad ermöglicht.

 

Fakten-Vergleich Ford Transit vs. Fiat Ducato

Marke

FIAT

FORD

Modell

Fiat Ducato Kastenwagen

Ford Transit Kastenwagen Lkw

Motorisierung

140 Multijet

2,0TDCi

Nennleistung

903 kW

96 kW

PS

140 PS

130 PS

Abgasnorm

Euro 6d-Temp

Euro 6d-Temp

Außenlänge

5.413 mm

5.531 mm

Außenbreite

2.050 mm (ohne Außenspiegel)

2.059 mm (ohne Außenspiegel)

Außenhöhe

2.522 mm (unbeladen)

2.426 – 2.542 mm (unbeladen)

Radstand

3.450 mm

3.300 mm

Nutzlast (einschl. Fahrer)

bis zu 1.040 kg

bis zu 843 kg

Laderaumlänge

3.120 mm

3.044 mm

Laderaumbreite

1.422-1.870 mm

1.392-1.784 mm

Laderaumhöhe

1.932 mm

1.886 mm

Laderaumvolumen

11,5 m3

10 m3

Verbrauch kombiniert

7,1-8,2 Liter / 100 km

6,9Liter / 100 km

CO2-Emissionswert kombiniert

215 g/km

1680g/km

Barpreis (Serienausstattung, exkl. MwSt.)

31.740,00 €

30.150,00 €

 

Stand 01/20

Stand 05/19

Das Ergebnis

Im Vergleich hat der Ducato in allen relevanten Punkten überzeugt und mit 30 von 35 Punkten den Transit (23|35) klar abgehängt. Mit den neuesten Verbesserungen hat der Ducato seinen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz weiter ausgebaut, ohne dabei das Preis-/Leistungsverhältnis aus den Augen zu verlieren. In Sachen Leistung, Verbrauch und Vielfalt kann der Transit nicht mithalten.

Kategorie

Fiat Ducato

Ford Transit

Leistung

5/5

3/5

Verbrauch

4/4

4/5

Ausstattung

4/5

3/5

Praktikabilität

4/5

3/5

Komfort+Sicherheit

4/5

3/5

Individualität

5/5

3/5

Infotainment

4/5

4/5

Ergebnis

30/35

23/35

Schauen Sie sich die Details gerne noch einmal genauer an:

Die Highlights im Ducato 2020

 

Sie wollen sich selbst von den Talenten des neuen Ducato 2020 überzeugen? Dann kommen Sie bei uns vorbei! Wir laden Sie herzlich ein, sich den Fiat Ducato an einem unserer Standorte selbst anzusehen.

Oder lesen Sie in unseren anderen Vergleichen mit der Konkurrenz weiter:

Fahrzeug-Vergleiche

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies

Dies tun wir, um unsere Webseite besser gestalten und weiterentwickeln zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Mehr Infos OK