Interview mit Transporter-Fahrer & Karabag-Kunde Herr Lübbert

Herr Reiner Lübbert ist Inhaber der Firma RKL Kurierdienste. Er bietet in den Bereichen Post- und Kurierdienst sämtliche Dienstleistungen rund um den regionalen sowie internationalen Dokumenten- und Warenversand an. In dieser Branche kommt es vor allem auf eines an: zuverlässige Transporter. Und dafür fährt er auch gerne mal 400 Kilometer, um einen neuen Transporter abzuholen. Warum ihm die lange Fahrt zu Karabag absolut nichts ausmacht und was für ihn das Besondere am Fiat Ducato ist, hat er uns im Interview verraten.

Was für einen Transporter haben Sie gerade abgeholt und was ist das Besondere daran?

Ich habe soeben einen neuen Fiat Ducato abgeholt. Im Allgemeinen ist das Besondere am Fiat Ducato, dass er so langlebig und robust ist. In den letzten 10 Jahren sind wir mit den Fahrzeugen nicht ein Mal liegengeblieben. Auf die Ducatos ist absolut Verlass!

Warum haben Sie sich dazu entschieden, Ihren Ducato bei Karabag zu kaufen? Sie kommen ja gar nicht aus Hamburg.

Ich bin schon seit 10 Jahren Kunde von Karabag und mit dem Service absolut zufrieden. Ganz gleich, ob Abmachungen vor Ort oder am Telefon besprochen werden, es wird sich immer an diese gehalten – andere Firmen können sich von dieser Zuverlässigkeit eine Scheibe abschneiden. Die Mitarbeiter sind alle absolut kompetent und daher stört es mich auch nicht, dass ich über 400 Kilometer zu Karabag fahren muss. Die lange Anfahrt nehme ich für den guten Kundenservice gerne in Kauf.

Ich könnte natürlich auch zu einer anderen Firma in meiner Nähe fahren, aber ich vertraue nun mal der Firma Karabag. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier. Die Firma Karabag kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Nächstes Jahr im Februar fahre ich wieder die 400 Kilometer, um einen nigelnagelneuen Fiat Doblò abzuholen.

Wie setzen Sie Ihre Ducatos bei der täglichen Arbeit ein?

Wir setzen sämtliche Ducatos im KEP-Bereich (also Kurier-, Express- und Postdienstleistungen) ein – auch über die EU-Grenzen hinaus. Wir haben neben den Ducatos ebenfalls eine Reihe von Fiat Doblò im Fuhrpark. Diese werden allerdings ausschließlich im Tagesverkehr eingesetzt. Die Ducatos kommen meistens nachts auf den längeren Strecken zum Einsatz.

Was sind die größten Herausforderungen und wie hilft Ihnen der Ducato dabei?

Da die Transporter auch nachts zum Einsatz kommen, ist es sehr wichtig, dass sie einwandfrei funktionieren. Die Kosten wären immens hoch, wenn einer der Transporter plötzlich liegen bliebe. Aber mit den Transportern von Karabag haben wir enormes Glück, denn die sind sehr langlebig und, wie schon erwähnt, hatten wir in den letzten 10 Jahren keine Ausfälle – toi, toi, toi.

Vielen Dank für das Interview, Herr Lübbert. Weiterhin viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!

Zum Seitenanfang

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen – im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK