Schöner campen am Bodensee – die besten Wohnmobilstellplätze & Freizeittipps

Alpenpanorama, maritimes Flair, herrliche Strandbäder, charmante Städte und jede Menge zu entdecken – so präsentiert sich der zweitgrößte See Mitteleuropas.

Wenn die Sonne auf das türkis-grüne Wasser des Bodensees fällt, die Alpen vom Obersee aus majestätisch in den Himmel ragen und sich der Blick in der Ferne irgendwo zwischen Österreich, Schweiz und Deutschland verirrt – dann ist man am Bodensee.

Hier warten milde Temperaturen, aber auch durch den Föhn bedingte starke Winde, die für Wassersportler zu nicht ungefährlichen, meterhohen Wellen führen können. Bei dem Föhn handelt es sich um einen warmen Fallwind aus den Alpen, der sich durch das Rheintal hinab auf das Wasser wirkt. Was am Bodensee besonders beeindruckt ist seine Vielfältigkeit – kulturell wie geografisch durch seine Lage in der Vierländerregion: Österreich, Schweiz, Deutschland und dem Fürstentum Liechtenstein. Diese Vielfalt ist vor allem mit dem Wohnmobil eine wahre Entdeckungsreise – denn rund um den See warten viele spannende und wunderschöne Orte darauf, erkundet zu werden. Hier finden Sie alle Tipps für Ihren Urlaub am Bodensee. 

Das schönste Reise-Wetter

Mit seinen 536 km² gehört der Bodensee zu den größten Seen Europas. Das große Wasservolumen und die Nähe zu den Alpen beeinflussen dabei das Wetter der ganzen Region. Die schönste Reisezeit ist wettermäßig in den Sommermonaten: Kaum Regen und eine Wassertemperatur von bis zu 25 Grad locken zur Abkühlung an heißen Tagen, wenn das Thermometer auf 30 Grad hoch klettert. Aber auch im Frühling und im Herbst zieht die Region mit ihrem milden Klima Radfahrer und Wassersportler an.

Unser Tipp:
Von September bis November zeigt sich der Bodensee von seiner besonders farbenfrohen Seite - hier ist der Herbst zu recht “golden”. Wunderschöne Spätsommertage erwarten Sie und sind wie gemacht für ausgedehnte Wanderungen um den See. Wassersportler werden wiederum am Föhn auf dem Wasser ihre helle Freude haben.

Aktivitäten rund um den Bodensee

Ja, am Bodensee kann man so ziemlich alles machen, worauf man Lust hat: Sich mit der Familie in Freizeit- oder Tierparks auspowern, auf Entdeckungstouren Museen, Burgen und Schlösser besichtigen oder den ganzen Tag in einer Therme entspannen. Wir haben uns für Aktivitäten entschieden, die besonders bei Camper ob mit oder ohne Familie sehr gefragt sind.  

Der Pfänder & der Rheinfall

Der Pfänder ist der erste Berg der Alpen und bietet Ihnen aus einer Höhe von 1064 Metern einen grandiosen Ausblick auf Österreich, Deutschland und die Schweiz. Schon die Fahrt mit der Pfänderbahn ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Und das erwartet Sie auf den Pfänder:

  • Die Pfänderbahn fährt jede halbe Stunde in nur sechs Minuten zur Bergstation.
  • Für Kinder ist der Alpenwildpark großartig. Hier gibt es Hasen, Zwergziegen, Murmeltiere und vieles mehr. Der 30-minütige Rundweg ist ein Highlight und für Kinder ist der Eintritt gratis.
  • Im Winter treffen sich hier die Ski- und Snowboarder.
  • Eine herrliche Radwanderung auf dem Höhenwanderweg mit sanften Talfahrten. Ein Museum, das 90 Jahre Geschichte und Technik der Seilbahn präsentiert.
  • Verschiedene Wanderwege – je nach Strecke unterschiedlich lang und schwierig, vorbei an der imposanten Alpenkulisse.

Mehr Infos bekommen Sie auf der offiziellen Website.

Adresse: Österreich, Schillerstraße 3, 6900 Bregenz

Der Größte Wasserfall Europas

Über 23 Meter Höhe und 150 Meter Breite rauschen in Schaffhausen pro Sekunde 750 Kubikmeter Wasser in den größten Wasserfall in Europa. Und wenn Sie schon mal da sind – das historische Schloss Laufen ist ebenfalls einen Besuch wert. Es thront direkt über dem Wasserfall. 

Unser Tipp: Von der Aussichtsplattform „Känzeli" haben Sie den spektakulärsten Blick auf den Wasserfall.

Radwanderung rund um den Bodensee

Mit dem Rad und der ganzen Familie können Sie den Bodensee auf dem Bodenseerundweg umrunden. Dieser kann nach Belieben eingeteilt werden: Je nachdem, ob man eher der entspannte oder sportliche Typ ist, sind 40 bis 50 km pro Tag genau richtig. Die etwas anspruchsvollere Variante wären ca. 50 bis 70 km pro Tag. Durch die besondere Form des Bodensees ist es vollkommen egal, wo gestartet und in welche Richtung gefahren wird. Die Städte am See sind gut durch Schiffe, Zug oder Bus miteinander vernetzt. So ist es möglich, die Strecken abzukürzen oder in verschiedene Etappen aufzuteilen. Ganz einfach das Zelt aufschlagen und mal hier, mal dort die Nacht verbringen, sich in einem Strandbad erfrischen oder eines der Ausflugsziele entlang des Sees entdecken, wie die Insel Mainau oder das gotische Kloster- und Schloss Salem.

Unser Tipp: Die radfreundlichen Campingplätze im Vorfeld in die Reiseplanung integrieren.

Wassersport am Bodensee

Wer Wassersport liebt, kommt am Bodensee garantiert auf seine Kosten. Hier sind unsere Top 5 Wassersportaktivitäten:

  • Segeln: Der See ist ideal zum Segeln und über den Boat-finder können Sie unabhängig vom Standort das passende Boot finden.
  • Stand-Up-Paddeling: Leihen Sie Ihre Ausrüstung z.B. im Freizeitcenter Reichenau am Campingplatz Sandseele aus. Am besten zwischen 18 – 20 Uhr und dann in den wundervollen Sonnenuntergang paddeln.
  • Wakeboarden: Hier geht es mit Vollgas und jeder Menge Spaß über den See. Unser Tipp: Im Wasserskipark in Pfullendorf wird man für alle Ungeübten von einem Lift hochgezogen. Ein weiterer Vorteil: Die komplette Ausrüstung kann hier direkt vor Ort ausgeliehen werden.
  • Kanu fahren: Ganz entspannt mit dem Kanu über den See zu schaukeln – so muss Urlaub sein. Unser Tipp: Entlang des Sees gibt es Mietstationen, wo man sich ein Kanu für einige Stunden oder auch den ganzen Tag ausleihen kann – wie das Kanu-Zentrum La Canoa. Auch geführte Kanutouren sind hier buchbar.
  • Wind- und Kitesurfen: Kiten ist am Bodensee nur mit einer Sondergenehmigung und nur in diesen Gebieten erlaubt: im Landkreis Konstanz am Campingplatz Sandseele, am Klausenhorn Dingelsdorf, am Strandbad Ludwigshafen, am Seegarten Allensbach oder am Wasserwerk Konstanz. Die Genehmigung dafür kann beim Schifffahrtsamt gegen eine Gebühr und unter bestimmten Auflagen beantragt werden. Am See gibt es allerdings auch einige Surfschulen, in denen man Windsurfen lernen oder auch die Ausrüstung dafür ausleihen kann. 

Events & Veranstaltungen am Bodensee

Die Bregenzer Festspiele begeistern auf der Seebühne jedes Jahr Tausende von Menschen und finden von Mitte Juli bis Mitte August statt. Anfang August lädt das Reichenauer Weinfest jeden Genießer eines edlen Tropfens dazu ein, köstliche Weine aus der Region zu probieren – in wunderschöner Lage direkt am See. Mitte August findet zudem das traditionelle Seenachtfest statt. Durch das atemberaubende Musikfeuerwerk ist es das Highlight des Bodensee-Sommers. Aber das sind noch längst nicht alle Events rund um den Bodensee, wenn Sie sich über alle Veranstaltungen informieren wollen, können Sie das auf bodenseeferien.de tun. 

Campingplätze am Bodensee:

Wir haben für Sie die schönsten Campingplätze am Bodensee herausgesucht:

  1. Der Campingplatz Allensbach direkt gegenüber der Insel Reichenau gelegen, bietet auf einer Wiesenfläche von 5 Hektar, zum Teil mit Laubbäumen bewachsen, viel Raum für unvergleichliche Ferien.
    Adresse: Strandweg 30 (Strandweg 27 für Navi) 78476 Allensbach
  2. Campingplatz Helmsdorf: Am Seeufer und auf rund 5.000 qm Fläche zwischen schattigen, gepflegten Wiesen und herrschaftlichem Baumbestand liegen 300 großzügige Stellplätze für Wohnwagen, Reisemobile und Zelte.
    Adresse: Schloss Helmsdorf 1, D-88090 Immenstaad a. B. Baden-Württemberg
  3. Der Campingplatz Alpenblick in unmittelbarer Nähe des idyllischen Winzer- und Fischerdorfs Hagnau bietet Ihnen genau das, was der Name verspricht.
    Adresse: Strandbadstraße 13, 88709 Hagnau am Bodensee 

Unser Geheimtipp: Logenplatz am Bodensee
Psst, traumhaft schön, ruhig und in erster Reihe am Seeufer campen können Sie auf dem Campingplatz Seeperle. Zwischen Apfel- und Birnenbäumen und mit einer Höchstzahl von 50 Stellplätzen wird hier für entspannte Atmosphäre gesorgt. Um in diesen Genuss kommen zu können, sollten Sie jedoch unbedingt frühzeitig reservieren.
Adresse: Camping Seeperle, Seefelden am Bodensee, 8869 Uhldingen-Mühlhofe  

Mit dem Wohnmobil am Bodensee

Mit dem Camper an den Bodensee zu fahren hat viele Vorteile: Man ist flexibel und kann das volle regionale und kulturelle Angebot des Sees nutzen. Auf der Website des ADAC kann man sich außerdem den Campingplatz heraussuchen, der am besten zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt. Ganzjährig warten am Bodensee tolle Events, Veranstaltungen und eine vielseitige Natur auf Sie, die für unvergessliche Eindrücke sorgt.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit am Bodensee! 

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies

Dies tun wir, um unsere Webseite besser gestalten und weiterentwickeln zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Mehr Infos OK